Prophezeiungen – Wegweiser aus dem Universum

Ob Einzelpersonen oder Völkergruppen: Seit Menschengedenken interessieren wir uns für Ereignisse, die sich in der Zukunft ereignen werden.

 

Vor allem in unsicheren Zeiten können Prophezeiungen Auskunft über die Zukunft geben. Etwa so wie die Wettervorhersage über das aufkommende Wetter.

 

Obwohl es viele nicht wahrhaben wollen: wir leben in Vorbestimmung eingebettet. Diese kann so wenige verändert werden wie die Jahreszeiten. Nur weil wir den Winter nicht mögen heisst dies nicht, dass wir ihn abwenden können. Individuell kann dem Winter oder einer Prophezeiung ausgewichen werden indem man zum Beispiel einen Ort mit ungemütlichem Wetter oder schwierigen Vorhersagen verlässt um in eine wärmere, respektive ruhigere Gegend zu reisen.

 

Teilweise können individuelle Vorhersagen bis zu einem gewissen Punkt abwenden oder verändern werden. Überschreitet ein Ereignis jedoch den Zenit direkter Beeinflussungsmöglichkeit wird es so gut wie unmöglich die Prophezeiung noch abzuwenden.

 

Wir sind ein Organismus der Teil eines kosmischen Körpers ist und der wiederum seiner ganzheitlichen Bestimmung folgt. Der Seher kann diese Bestimmung in Visionen wahrnehmen.

 

Das Leben bewusst wahrzunehmen bedeutet, das Universum so zu verstehen wie es ist und mit dessen Informationen zu arbeiten.

 

Seher und Propheten wurden früher als Sprachrohre Gottes gesehen, nicht selben sogar in den Pantheon der Halbgötter gehoben. In unseren aufgeklärten und modernen Sichtweisen über das Universum glauben wir zu wissen, dass weise Seher keine gesandten Gottes sind, sondern ganz normale Menschen mit dem ganzheitlichen Blick hinter Raum und Zeit.

 

Als Seher eröffnet sich mir das Leben in einer extrem spannenden Perspektive. Ich lebe in einem Hologramm ähnlichen Universum und habe die Möglichkeit durch Raum und Zeit zu blicken. Meine Visionen sind nicht immer nur aufbauend und motivierend. Wir Seher und Visionäre erkennen und fühlen schwere Momente unserer Geschichte, manchmal Monate oder Jahre vor deren Eintreffen. Es ist eine Kunst zu erkennen welche Informationen wann und wie weitergegeben werden sollen.

 

Kann ein Ereignis nicht mehr abgewendet werden, so ist es dennoch hilfreich zu wissen, dass es aufkommt. Vorbereitungen und Entscheidungen können getroffen werden um mit der Situation bewusst umzugehen.

 

Eine Prophezeiung gibt Hinweise über aufkommende “Wetterfronten” in der menschlichen Geschichte. Der weltoffene Geist hat die Möglichkeit für sich zu entscheiden wie mit den Visionen umzugehen.

 

Wir müssen keine Angst haben vor Prophezeiungen aber wir dürfen sie auch nicht negieren und uns davor verschliessen!

 

Im alltäglichen Leben können Prophezeiungen helfen wichtige Entscheidungen in Beruf und Privatleben zu fällen: Wer weiss in welche Richtung das Leben sich entwickelt kann bewusster und besser entscheiden!

 

Prophezeiungen sind Wegweiser aus dem Universum!

 

Das geistige Auge kann Visionen sehen und weitergeben wie das GPS im Auto die zu befahrende Strecke aufzeigen kann.

 

Martin Zollers treffsichere Prophezeiungen zu politischen und gesellschaftlichen Ereignissen werden seit zwei Jahrzehnten in der internationalen Presse veröffentlicht. Nicht selten fällt sein Name in einem Satz mit Sehern wie Nostradamus oder Edgar Cacey.

 

Seine aktuelleren Vorhersagen waren der Tod von Präsident Gaddafi (2011), die Wiederwahl Obamas (2012), der Tod des Königs von Thailand (2016) und die Wahl von Präsident Trump (seine Prophezeiung von 2014 beschrieb genauestens den Gewinner der US Wahlen im November 2016).

 

Martin Zoller ist im März für spannende Vorträge und Seminar in der Schweiz und in Deutschland.

 

www.martinzoller.com

 

Trailer Martin Zoller:

www.youtube.com/watch?v=XEcsGbasUXo&t=17s

 

zurück zur Blog Übersicht...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0