Tsesit das Urgestein

Hans Feiersinger

Der TSESIT wird in den afrikanischen Wüsten gefunden. Genauer in der Namib Wüste (Namibia) im Streugebiet des Gibeon Meteors. Die San, ein altes afrikanisches Jägervolk, hatte diese Steine gesammelt und zu kleinen Hügeln errichtet. Bis heute ist es unklar warum sie das taten. Man glaubt aber, dass der TSESIT eine besondere Wirkung auf den Menschen haben kann.

Die San haben ihr Wissen über den TSESIT von Generation zu Generation weitergegeben. Erst in den letzten 100-150 Jahren wurde dieses Wissen kaum noch weiter gegeben, dies entstand durch den immer größeren Einfluss der „westlichen Zivilisation“. So ging dieses Wissen nahezu verloren.

 

Heute verwendet man den TSESIT auch gerne als Handschmeichler, da er sich sehr schön in der Hand anfühlt. Handschmeichler sind kleine Gegenstände die in der Hand angenehme Gefühle hervorrufen können.

 

www.tsesit.de