Ausbildung-Therapie-Information

GTH Schweiz

Die eigenen Ressourcen zu erkennen und anzuwenden wird in unserer schnelllebigen Zeit immer wichtiger. Wir bieten fundierte und ASCA-anerkannte Fachausbildungen der sehr wirkungsvollen Methoden des Autogenen Trainings und der Hypnosetherapie an. Beide Methoden führen zu mehr Selbstbewusstsein und Harmonie:  SeminarleiterIn Autogenes Training

 

Autogenes Training (AT) zählt zu den bekanntesten Entspannungsverfahren, welche sehr hilfreich bei stressbedingten Symptomen von körperlicher oder seelischer Natur durchgeführt werden kann. AT ist sowohl für Kinder als auch für Erwachsene sehr gut geeignet. Anwendungsbeispiele sind u.a. innere Unruhe, Konzentrationsmangel, Prüfungsangst, Stottern, Schlafstörungen, Schmerzreduktion. Auch auf eine erfolgreiche Fokussierung bevorstehender Ziele kann es unterstützend wirken.

 

Tiefenpsychologisch-analytische HypnosetherapeutIn Die Hypno Integrative Tiefenpsychologische Therapie, H.I.T.T.® wurde von dem erfahrenen Hypnosetherapeut und Bestsellerautor Werner J. Meinhold entwickelt und erhielt internationales Renommée als tiefgreifendes und wirksames Therapieverfahren, welches dank seiner ausgereiften Methodik schnell zu nachhaltigen Erfolgen führt.

 

www.gth.ch


Vortrag

Samstag, 03. Februar 2018  /  14.45-15.30 Uhr

Der Ahnenrucksack

Welchen Einfluss haben frühe Kindheitserfahrungen auf unser Leben, unser psychisches wie physisches Befinden? Wie können wir störende Glaubensmuster lösen und verdrängte Seelenanteile re-integrieren? Welche Ressourcen können wir nutzen? Dieser Vortrag vermittelt Antworten und bietet im anschliessenden Workshop die Möglichkeit einer hypnotischen Selbsterfahrung.

 

Kinder leben bis zu ihrem 3. Lebensjahr in einer Dauerhypnose, in welcher sie alle Informationen ungefiltert wahrnehmen. Das hypnotische Bewusstsein liegt im Stammhirn, dem ältesten Teil des Gehirns, dem Sitz der Gefühle und der Instinkte. Diese meist unbewusst gebliebenen Eindrücke sind für unser Leben sehr bedeutsam, sie tragen dazu bei, wie wir fühlen, denken und handeln. Auch auf unsere körperliche Entwicklung haben diese Informationen Einfluss. Wie eng Körper, Geist und Seele miteinander verbunden sind, lässt sich erahnen, wenn wir bedenken, dass unsere Zellen aus Atomen bestehen. Diese wiederum aus Quanten, welche aus Energie und Information bestehen. Diese bestimmen wesentlich mit, wie sich die Zelle entwickelt, ob sie gesund bleibt oder sich verändert - also auch, ob der Mensch gesund bleibt oder krank wird.

 

Mittels der Methode der H.I.T.T.® (Hypno-Integrative-Tiefenpsychologische-Therapie) können wir liebevoll auch die unbewussten Ebenen des Wesens erreichen und zu einer vertieften Selbsterkenntnis gelangen. Diese Rückverbindung mit dem eigenen Wesenskern ermöglicht im Gesundungsprozess die Aussöhnung mit der bisherigen Lebensgeschichte und Einsicht in den eigenen Lebenssinn. Es geht also darum, ein Leben in Bewusstsein, Freiheit und Liebe zu leben.

Lokation

Kulturzentrum Obere Mühle
Oberdorfstrasse 15

8600 Dübendorf

Kosten

frei

(excl. Tages-Messe-Ticket CHF 15.-)



Workshop

Samstag, 03. Februar 2018  /  15.45-16.30 Uhr

Der Ahnenrucksack

 

anschliessend zum Vortrag :-)

 

 

Lokation

Kulturzentrum Obere Mühle
Oberdorfstrasse 15

8600 Dübendorf

Kosten

frei

(excl. Tages-Messe-Ticket CHF 15.-)


Sichere dir dein Tages-Messeticket: